-

Seit April diesen Jahres unterstützt eTranslation, der kostenlose und sichere Maschinenübersetzungsdienst (MT) der Europäischen Kommission, die partizipatorische Demokratie. Der Maschinenübersetzungsdienst wurde in die Plattform integriert, um die Konferenz über die Zukunft Europas zu unterstützen und es den Bürgern aus ganz Europa zu ermöglichen, ihre Ideen und Erwartungen bezüglich der Zukunft Europas in jeder der 24 Amtssprachen zu diskutieren. Dank eTranslation haben alle Europäer die Möglichkeit, zu Wort zu kommen und gehört zu werden, unabhängig von der Sprache, die sie sprechen.

 

-

Gleichzeitig bietet eTranslation mehrsprachige Unterstützung für viele andere Projekte, wie zum Beispiel Joinup, die gemeinschaftliche Plattform, die vor 10 Jahren von der Europäischen Kommission eingerichtet wurde, um es öffentlichen Verwaltungseinrichtungen, Unternehmen und Bürgern zu ermöglichen, IT-Lösungen und bewährte Verfahrensweisen in ganz Europa zu teilen und wiederzuverwenden. Die Plattform hilft ebenfalls bei der Findung, der Auswahl, der erneuten Verwendung, Entwicklung und Implementierung von Interoperabilitätslösungen für digitale öffentliche Dienstleistungen. Da Joinup ein wichtiger Teil des zukünftigen Angebots im Rahmen des Programms „Digitales Europa“ sein wird, wurde in die Plattform nun der CEF eTranslation Baustein integriert, mithilfe dessen Nutzer aus den verschiedenen Ländern die Inhalte von Joinup ganz einfach live in eine Vielzahl von Sprachen übersetzen können. Bereits jetzt können Nachrichten und Artikel, die auf der Plattform zur Verfügung stehen, mit einem einzigen Klick übersetzt werden.

 

Insgesamt unterstützt eTranslation fast 100 Projekte aus den unterschiedlichen Bereichen, darunter Wissenschaft und Technologie, Verkehr, Justizwesen und Gesundheit. Prominente Beispiele für diese Art der Unterstützung umfassen das Managementsystem EU Survey für Online-Umfragen sowie Portale wie Tenders Electronic Daily (TED) oder das Europäische Datenportal. Außerdem begann die Belgische Nationalbank in der ersten Jahreshälfte 2020 damit, eTranslation zu nutzen, und die Europäische Zentralbank (EZB) folgte diesem Beispiel Ende 2020. Und falls Sie es noch nicht bemerkt haben: Sie können auch alle Inhalte auf der ELRC-Webseite übersetzen, indem Sie Ihre bevorzugte Sprache aus dem Dropdown-Menü im oberen rechten Bereich auswählen!

Einen Überblick über alle Projekte, die aktuell von eTranslation unterstützt werden, erhalten Sie im Reuse-Dashboard hier: https://ec.europa.eu/cefdigital/wiki/display/CEFDIGITAL/Reuse.